top of page

Hundeschule

Hundeschule dog-respect:

dog-respect:

Ein Bekenntnis zu wahrer Achtung

Respekt ist weit mehr als nur ein Wort; es ist eine Handlungsweise und eine Lebenseinstellung. In der Hundeschule "dog-respect" verkörpert Respekt die tiefe Anerkennung und das Verständnis für die Einzigartigkeit jedes Hundes. Es geht darum, unsere vierbeinigen Freunde in ihrem eigenen Tempo lernen zu lassen, ihre Grenzen zu erkennen und sie in jeder Trainingsphase zu achten. Ein respektvoller Umgang schafft Vertrauen, stärkt die Bindung und fördert ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund. Bei "dog-respect" ist Respekt nicht nur unser Name, sondern auch unser Versprechen an Sie und Ihren treuen Begleiter.

yves_00299_dogs_how_has_fun_photorealistic_57bc439d-ca1b-484a-93f6-2a0d4a3ae52d.png

über dog-respect

Für eine harmonische und ausgeglichene Mensch – Hund Beziehung sollten wenige Parameter erfüllt werden.

Unserer Erfahrung nach sind es die klaren Regeln für den

Hund, der weiss wo seine Grenzen sind. Der konsequente Hundehalter der seine eigenen Vorstellungen beharrlich vermittelt.

Und die Sanftmut den Hund in den entsprechenden Situationen einfach Hund sein zu lassen.

Hat der Mensch Vertrauen in sich selbst ist es ihm möglich dem Tier zu vertrauen.

Mit dem Besitz eines Hundes gilt für uns die Pflicht, für diesen eine verlässliche und selbstbewusste Orientierungsperson zu sein/werden.

Das Individuum einer anderen Art möchte sich in UNSERER WELT zurecht finden und braucht uns als Stütze und Sicherheit.

Die andersartige (hündische) Kommunikation sollte von uns Hundehaltern verstanden sein, um die Basis einer Beziehung zu schaffen.

Diese ehrliche und innige Beziehung ist der Schlüssel für wahre Verbundenheit und hält das Mensch-Hund Team in einem gesunden Gleichgewicht.

Mit unseren körpersprachlichen Signalen und Berührungen möchten wir den Hund beeinflussen und steuern können.

Den Hund als Tier wahrzunehmen, 

anzuerkennen und artgerecht leben zu lassen.

Das ist dog-respect.

Ein Hund der "angemessen" auf Umweltreize reagieren soll, braucht nicht nur viel Ruhe zur Verarbeitung im sicheren Umfeld zuhause, sondern auch viel Pause und Verarbeitungszeit in der bewegten Welt da draussen.

Wer sein Leben mit einem Hund teilen darf hat schnell erfahren:

- wie gut es sich anfühlt            im Augenblick zu verweilen,

- die Dinge nicht immer              ganz ernst zu nehmen 

- wie gut man sich selber      spüren lernen darf um einen Hund beeinflussen zu können

bottom of page